Ansichten-Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

Heute

Podcasterei Meetup

Beim Podcasterei-Meetup treffen seit neun Jahren regelmäßig Podcast- und Audio-Begeisterte aufeinander, umrahmt von zwei kurzen Vorträgen. Diesmal geht es unter anderem um „Die Plattformisierung des Podcasting-Ökosystems aus der Perspektive von Podcastenden in Österreich“: Wie umgehen mit den Veränderungen vom dezentralen, RSS-basierten Podcasting hin zu Walled-Garden-Plattformen wie Spotify, Podimo und Audible? Wie immer steht die Vernetzung und eigene Projektvorstellung im Zentrum.

Elisabeth Weilenmann, Autorin, Regisseurin, Journalistin, Wien
Alexander Weller, Podcastproduzent, Wien
Jana Wiese, Podcastproduzentin, Wien
Organisiert von Anna Masoner, Georg Steinfelder und Jana Wiese

Programm: https://www.podcasterei.at/blog/2024/03/21/einladung-meetup-29.html
In Kooperation mit der Podcasterei.
Anmeldung: mail@podcasterei.at

Designing Wilderness

Andre Dekker, founder and partner of the artist group Observatorium in Rotterdam, NL, speaks about the desire for order, beauty and imagination in the light of calls for circularity, rights for nature and climate change. Recent works of art in equally recent landscapes and gardens illustrate these tensions.

Andre Dekker, Artist Group Observatorium Rotterdam, Visiting Professor at ILA, BOKU University Vienna
Welcome: Lilli Lička, Landscape Architect, BOKU University Vienna
Moderation: Roland Tusch, Landscape Architect, BOKU University Vienna

Observatorium (Eds.), Public Art for Public Life, Rotterdam: nai010 publishers, 2022

An event by the Institute of Landscape Architecture (ILA), BOKU University Vienna.

https://youtube.com/live/UtmlobhgbL4

Nach der Flucht das Lager

Während des Zweiten Weltkriegs und teilweise schon davor wurden Jüd*innen sowie andere Verfolgte des NS-Regimes in europäischen und außereuropäischen Zufluchtsländern unter oft menschenunwürdigen Bedingungen in Lager gesperrt. Die Internierung Geflüchteter ist in vielen Staaten bis heute gängige Praxis. Auch der Plan der EU, Asylverfahren an die Außengrenzen der Staatengemeinschaft oder in Drittländer auszulagern, steht in diesem Kontext. Zwei Sammelbände behandeln das Thema, auch aus der Perspektive Betroffener.

Gabriele Anderl, Wissenschaftlerin und Autorin, Wien
Herbert Langthaler, Asylexperte, Wien
Christoph Reinprecht, Soziologe, Universität Wien
Pnina Rosenberg, Kunsthistorikerin, Universität Haifa

Gabriele Anderl (Hg.), Hinter verschlossenen Toren. Die Internierung von Geflüchteten von den 1930er Jahren bis in die Gegenwart, Wien: Theodor Kramer Gesellschaft 2023

Gabriele Anderl, Linda Erker, Christoph Reinprecht (Hg.), Internment Refugee Camps. Historical and Contemporary Perspectives, Bielefeld: Transcript 2023

In Kooperation mit der öge – Österreichische Gesellschaft für Exilforschung.

S/M/L/XL

Der öffentliche Freiraum bildet das einzig allgemein zugängliche Gut, das konsumfrei zur Verfügung steht. Landschaftsarchitektur
ist stets auch mit einem sozialen Anspruch verbunden. Sie kann Möglichkeitsräume eröffnen, die über die eigentliche Aufgabenstellung hinausgehen: beim Entwurf für einen Erinnerungsort ebenso wie im Wohnbau, bei Renovierung eines historischen Gartens, oder bei städtebaulich relevanten Planungen. Das Ergebnis ist dabei stets unfertig, Zeit dabei ein Baumaterial.

Maria Auböck, Landschaftsarchitektin, Wien
János Kárász, Landschaftsarchitekt, Wien

Eine Veranstaltung der Österreichischen Gesellschaft für historische Gärten.

Tag der Befreiung: Josef (Pepek) Salomonovic

Josef Salomonovic (genannt Pepek) wurde 1938 in Mährisch-Ostrau geboren und ist Zeuge des Holocausts. Als Kind überlebte er das Ghetto Litzmannstadt sowie fünf Konzentrations- und Arbeitslager (Ausschwitz-Birkenau, Stutthof, Flossenbürg, Pirna und Zwodau). Anlässlich des 8. Mai berichtet Josef Salomonovic von seiner schweren Kindheit, von der Befreiung sowie dem Weiterleben.
Das Gespräch wird durch einen Film über Josef Salomonovic unterstützt, denn das Erzählen kostet dem Überlebenden Kraft. Begleitend stellt die Historikerin Shoshana Duizend-Jensen ihre 2024 erschienene Biografie PEPEK – Ein Kind überlebt den Holocaust vor.

Josef Salomonovic, Ingenieur, Überlebender des Holocausts, Wien
Shoshana Duizend-Jensen, Historikerin, freie Autorin und Wissenschaftlerin, Wien
Moderation: Lucia Engelbrecht, Politikwissenschaftlerin und literarische Übersetzerin, Wien & Lea Riener, Historikerin und Mitarbeiterin am Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust-Studien

Shoshana Duizend-Jensen, PEPEK – Ein Kind überlebt den Holocaust, Wien: Löcker Verlag 2024

In Kooperation mit Initiative edut – Erzählen, Diskutieren und transgenerationelles Erinnern sowie JöH – jüdische österreichisch Hochschüler*innen.

https://youtube.com/live/0QP22kxD-Yc?feature=share