Veranstaltungen

Donnerstag, 23. Juni und Freitag, 24. Juni 2016
kinokis mikrokino # 217

Donnerstag, 23. Juni, 19.00
Lampedusa auf St. Pauli - Monument
D 2013/16, Regie: Rasmus Gerlach, 84 min

Eine Gruppe von 80 Westafrikanern steht im Juni 2013 plötzlich vor der Tür der St. Pauli-Kirche in Hamburg. Der Krieg in Libyen hatte sie auf die Flüchtlingsboote nach Lampedusa getrieben, von Italien wurden sie nach Deutschland weiter geschickt. Der Film bewahrt wichtige Etappen der in dem Hafenviertel St. Pauli von je her geübten Willkommenskultur auf und zeigt Bruchstücke einer neuen Flüchtlingskultur.


Anschließend: Gespräch mit Rasmus Gerlach


Freitag, 24. Juni, 19.00
Lang lebe Dziga Vertov!

Vor 120 Jahren wurde Dziga Vertov geboren: unermüdlicher Avantgardist, bedeutender Pionier der Filmgeschichte und erster Theoretiker des Dokumentarfilms. Seine Filme beschreiben nicht eigentlich die Gesellschaft wie sie war, sondern wie sie noch werden sollte.


Im Land der Kinoveteranen D 1996, R: Thomas Tode, Ale Muñoz und Rasmus Gerlach, 86 min
Diese Filmexpedition zu Dziga Vertov beginnt auf dem Schienenstrang als Expedition in Vertovs Moskau (Darsteller des Rechercheurs: Ale Muñoz). Eine Filmgruppe folgt seinen Filmen und Manifesten, aber registriert auch die Veränderungen im Russland der Perestroika.


Vorfilm: Moskau Enigma 1994/2016, 12min., R: Ale Muñoz
Am 8. März 2015 ist der Filmemacher, Architekt und Höhlenforscher Ale Muñoz im Alter von 50 Jahren in einer spanischen Höhle an Sauerstoffknappheit verstorben. Dieser Abend ist unserem Freund gewidmet, den wir sehr vermissen.                                                                                                   
Anschließend Gespräch mit Thomas Tode und Rasmus Gerlach.